Caritas verstärkt laufen ihr Angebot

https://www.erzdioezese-wien.at/site/home/nachrichten/article/81972.html

https://www.erzdioezese-wien.at/site/nachrichtenmagazin/schwerpunkt/kircheundcorona/article/81313.html


Die Opferstöcke in den Kirchensind weiter hin für Notfälle bei der Corona-Pandemie bestimmt. ( ausgenommen Opferstöcke für die Kirchenerhaltung)

 

Anbei auch eine Neuigkeit für Sie zur Mindestsicherung

 

Die Novelle des Wiener Mindestsicherungsgesetzes bringt entscheidende Verbesserungen für Mindestsicherungsbezieher*innen: eine automatische Bescheid Verlängerung in der Mindestsicherung während der COVID-19-Krise, eigene Mindestsicherungsansprüche für alle bis 25 und eine Verbesserung für Menschen mit Behinderung(en). Alle Bescheide, die ab jetzt bis Ende April ablaufen, werden unbürokratisch um 4 Monate verlängert, ohne dass ein Verlängerungsantrag gemacht werden muss. Das reduziert viele Wege für Mindestsicherungsbeziehende. Sämtliche Unterlagen können nachgebracht werden bzw. per Post oder elektronisch eingebracht werden. Sollte die Situation länger andauern, wird sich diese Möglichkeit verlängern. Ziel ist es, dass die Zahlungen an Mindestsicherungsbezieher*innen ohne Unterbrechung weitergehen können und sich niemand mit Behördenwegen gefährden muss.

 

Wir wünschen in dieser herausfordernden Zeit viel Kraft und Gottes Segen,

 

Ihr Team der PfarrCaritas

 

Sammlungen, wenn möglich:

 

Mai: Mütter in Not

August: Auslandshilfe

November: Inlandshilfe


 


Pfarrcaritas
eingebunden in die Caritas der Erzdiözese Wien

Vikariat Süd

Über die Caritas Wien

 


 

 


Pflegebedürftig - was tun?   

Rund um die Pflege ist in den letzten Monaten viel gesagt und geschrieben worden. Wenn Pflegebedürftigkeit allerdings in der eigenen Familie oder im eigenen Leben plötzlich den Alltag verändert, treten viele Fragen und Unsicherheiten auf. Das Wissen über Möglichkeiten, Rechte und finanzielle Unterstützung ist nach wie vor gering.

Die Caritas der Erzdiözese Wien hilft hier mit Beratung, mit Information und mit tatkräftiger Unterstützung. Das erfahrene Team der Caritas-Sozialstation steht Ihnen in Ihrer Gemeinde zur Seite, wenn Pflegebedürftigkeit das Leben verändert. Diplomierte Pflegekräfte, Pflegehelferinnen und Heimhelferinnen unterstützen mit Hauskrankenpflege und Heimhilfe.Um Menschen zu Hause die nötige Sicherheit zu geben, bietet die Caritas ergänzend das Notruftelefon an.

Menschen, die an einer schweren und unheilbaren Erkrankung leiden, begleitet und unterstütztdas mobile Hospiz. Seit kurzem bietetdie Caritas auch mobile Physio- und Ergotherapie an. Wenn Menschen 24-Stunden-Betreuung zuhause benötigen, unterstützt der von der Caritas gegründete Verein "Rundum Zuhause betreut" bei der Einrichtung und bei der Legalisierung eines Betreuungsverhältnisses. Pflegebedürftigkeit kann nur miteinander bewältigt werden, deshalb danken wir gerade in der Zeit vor Weihnachten allen pflegenden Angehörigen für die unverzichtbare Arbeit, die sie tagtäglich leisten! Gerne stehen wir allen pflegenden Angehörigen und allen pflegebedürftigen Menschen in unserer Pfarre mit Rat und Unterstützung bei! Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin!

 

 

Mobiles Caritas Hospiz
Region Neunkirchen/ Bucklige Welt
2620 Neunkirchen Kirchengasse 6/1

DGKS Michaela Walla 

Tel: 0664/31 452 98
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Leiterin Caritas Sozialstation Aspang-Warth

Michaela Markovic

Tel.: 0664/ 825 22 90

Joomla templates by a4joomla