Newsletter III - Thema Konsum┬á­čŤĺ

Laut einer aktuellen Studie von Statistik Austria geht es uns Menschen in ├ľsterreich sehr gut: Im Mittel lag die generelle Zufriedenheit der Befragten mit ihrem Leben bei 8 von 10 Punkten - Nicht schlecht, oder? So weit, so gut. Doch wirft man einen Blick auf die Ergebnisse bez├╝glich Umwelt, Ressourcen- und Energieverbrauch, so sieht die Sache schon anders aus, denn hier herrscht definitiv noch Nachholbedarf. Aber nicht nur die gro├čen Player in Politik und Wirtschaft, sondern wir alle sind daf├╝r verantwortlich, durch verantwortungsvollen Konsum die Ressourcen unserer Erde zu sch├╝tzen!

Nachhaltiger Konsum beginnt bei Ihnen!

"Ich als kleiner B├╝rger kann doch eh nichts bewirken, oder?" - Irrtum! Jede und jeder Einzelne von uns kann einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten. Doch wie geht das jetzt und welche konkreten Umsetzungsm├Âglichkeiten f├╝r nachhaltigen Konsum stehen uns zur Verf├╝gung?
Grunds├Ątzlich gilt: Bewusste Kaufentscheidungen sind gute Kaufentscheidungen! Wann, wie oft und welche Produkte wir kaufen liegt allein in unserer Hand. Doch nicht nur f├╝rs eigene Gewissen zahlt sich verantwortungsvoller Konsum aus, denn auch das deutsche Bundesministerium wei├č: "Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion bewirken einander!" - Wir als Kunden tragen also sehr wohl Verantwortung daf├╝r, welche Produkte angeboten und wie diese produziert werden. Somit k├Ânnen wir auch als "einfache Kunden" schlussendlich sehr viel bewirken.

Auf folgende Aspekte k├Ânnen Sie daher beim Einkauf besonders achten:

  • Herkunft: Wo wurde ein Produkt hergestellt? Welche Transportwege musste das Produkt zur├╝cklegen? Gibt es auch alternative Produkte aus der Region?
  • Saisonalit├Ąt: Vor allem bei verderblichen Lebensmitteln wie Obst und Gem├╝se macht es Sinn, diese nur dann zu kaufen, wenn sie auch saisonal verf├╝gbar sind. Saisonkalender der N├ľ Energie- und Umweltagentur erhalten Sie bei unseren Veranstaltungen.
  • Verpackung: Wie ist das Produkt verpackt? Gibt es unverpackte Alternativen?
  • Nutzungsdauer: Kaufe ich ein Produkt, um es l├Ąngerfristig zu verwenden oder kaufe ich "M├╝ll" (z.B. Einweggegenst├Ąnde)?
  • G├╝tesiegel: Unter welchen Bedingungen wurde ein Produkt hergestellt? Informieren Sie sich ├╝ber die aktuellen G├╝tesiegel und ihre Bedeutung!
  • Notwendigkeit: Stellen Sie sich auch immer wieder einmal die Frage: "Brauche ich das wirklich?" Helfen kann z.B. das Schreiben einer Einkaufsliste.
  • Bewusst kaufen: Nachhaltiger Konsum ist bewusster Konsum - ├╝berdenken Sie Ihr Kaufverhalten und entscheiden Sie bewusst!

Helfen auch Sie mit, unsere Umwelt zu sch├╝tzen, indem Sie verantwortungsbewusst einkaufen. Selbstverst├Ąndlich l├Ąsst sich nicht alles auf einmal umsetzen. Beginnen Sie einfach klein und konzentrieren Sie sich am Anfang auf einen bestimmten Aspekt. Nach und nach k├Ânnen Sie Ihre Kriterien erweitern und so Schritt f├╝r Schritt zu einem nachhaltigen Konsumverhalten finden!

Wie gestalten Sie Ihr Leben sonst noch nachhaltig und umweltfreundlich? Haben Sie bereits gute Tipps und funktionierende Strategien gefunden? Dann schreiben Sie uns und teilen Sie in unseren kommenden Newslettern Ihre Ideen mit anderen!

Was ist in den letzten Wochen passiert?

Erntedank

P├╝nktlich Anfang Oktober stand das Erntedankfest an: Mit Erntekrone, Erntespiel, Weltbasar, Agape und gem├╝tlichem Beisammensein wurde das Fest in allen Pfarren des Seelsorgeraums geb├╝hrend gefeiert. Zus├Ątzlich dazu wurde auch Infomaterial zum Thema Umwelt zur Verf├╝gung gestellt.

Kleidertausch

Von 11. bis 13. Oktober fand im Pfarrhof Edlitz ein Kleidertausch f├╝r Damenbekleidung statt. Zahlreiche Personen aus der ganzen Umgebung kamen vorbei und tauschten, was das Zeug hielt. So wurde die Veranstaltung ein voller Erfolg und viele tolle Kleidungsst├╝cke getauscht. Herzlichen Dank an alle, die durch ihre Teilnahme oder Unterst├╝tzung das Projekt erm├Âglicht haben!

Pfarrwanderung

Was w├Ąre eine Veranstaltungsreihe ├╝ber Natur- und Umweltschutz ohne auch einmal direkt die Sch├Ânheit der Natur erleben zu k├Ânnen? So wurde am 27. Oktober zur gemeinsamen Wanderung zum Buchberg-Marterl aufgerufen. Ausgehend von mehreren Orten wurde zum Marterl gepilgert, wo anschlie├čend eine Andacht gefeiert und gepicknickt wurde. Auch das Wetter spielte mit und bescherte allen Teilnehmenden einen wundersch├Ânen Herbsttag.

Wie geht es weiter?

  • Freitag, 15. November 2019 um 19 Uhr: Filmvorf├╝hrung in Thernberg
    Im Thernberger Mesnerhaus wird der Film "Zeit f├╝r Utopien" von Kurt Langbein vorgef├╝hrt. Danach besteht Gelegenheit, bei einer Agape ausf├╝hrlich dar├╝ber zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. Geleitet wird die Diskussion von Frau Mag.a Dr.in Ingrid Schwarz von S├╝dwind.
  • Freitag, 21. Februar 2020 um 18:30 Uhr: Vortrag zum Heiligen Franziskus im Generationenhaus Grimmenstein
    Sr. M. Petronilla Herl wird in einem Vortrag ├╝ber den Heiligen Franziskus von Assisi sprechen und am Beispiel seines Sonnengesangs zeigen, was Glaube und Umweltschutz verbindet.

Die aktuellen Veranstaltungen sind jeweils auch online auf den Homepages der Pfarren Edlitz und Thernberg zu finden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Joomla templates by a4joomla