ChristophorusAktion 2019
Spendensammlung der MIVA Austria -„Pro unfallfreiem Kilometer einen ZehntelCent für ein MIVA-Auto“ – heuer 60. Durchführung – Fahrzeuge für die ärmsten Regionen der Welt – ChristophorusSonntag am 21. Juli 2019

Samstag, 20. und Sonntag, 21. Juli, vor der Kirchentür

mehr dazu


 

 image

Mit Dankbarkeit gegenüber Gott wollen wir uns heute daran erinnern, dass unser eigener Körper aus den Elementen des Planeten gebildet ist; seine Luft ist es, die uns den Atem gibt, und sein Wasser belebt und erquickt uns.

 


 
 

Sternwallfahrt nach Maria Schnee Kaltenberg
der Pfarren Edlitz, Scheiblingkirchen, Thernberg Bromberg 

 

Sonntag, 2. Juni 2019, 11:15 Uhr

Vier Pilger aus der Pfarre Edlitz marschierten um 8:15 Uhr von der Pfarrkirche in Edlitz weg. Der Weg führte über den Schafferhof nach Pangart und über Sonnberg nach Kaltenberg.  In der Wallfahrtskirche Maria Schnee feierten wir Fußwallfahrer aus aus Edlitz mit den vielen anderen Pilgern aus den vier Pfarren Bromberg, Thernberg, Scheiblingkirchen und Edlitz mit Pfarrer Ulrich um 11:15 Uhr den Sonntagsgottesdienst. Da es viele verwandtschaftliche Beziehungen der Bevölkerung gibt, ist diese Sternwallfahrt sicher ein guter Anlass, sich auf diese Weise zu treffen. 
Warum so wenige Menschen aus unserer Pfarre diese gemeinsame Wallfahrt des Seelsorgeraumes St. Augustinus nicht wahrnehmen, liegt nicht an der geringen Werbung, wohl aber an der Überfülle an Angeboten von Veranstaltungen im Frühjahr. Es sollte aber doch ein Bedürfnis sein, die Muttergottes zu bitten bei Gott Fürsprache einzulegen; zu bitten um Gesundheit in der Familie und im Stall, zu bitten um gutes Gedeihen der Früchte des Gartens und des Feldes und zu danken, dass wir alle Arbeit mit unserem gesunden Geist und Körper schaffen können. Auf eine Sternwallfahrt 2020 mit vielen jungen und alten Pilgern aus der Pfarre freut sich der Wallfahrtsleiter.

Das Gebet mit Worten und Füßen stimmte uns froh und bescherte uns mit dieser Fußwallfahrt einen schönen Sonntag.

 

 


Die weiteren Pfarren unseres Entwicklungsraumes

Bromberg

Scheiblingkirchen

Thernberg

Kirchau

Hassbach


Neuer Kaplan für die Pfarre

Pater Konda werden wir bei den hl. Messen am 8. September um 18:30 Uhr in Grimmenstein und am Sonntag, 9. September um 9:30 Uhr in Edlitz in unserer Pfarre ganz herzlich begrüßen. 

Die Vorstellung von P. Pudota Kondalarao, C.PP.S

Ich heiße Pudota Kondalarao, das Bedeutet auf Deutsch die Blumen garten auf dem Berg. Kann man auch in Kurzform als Pater Kondanennen. Ich komme aus dem Bundesstaat Andhra Pradesh im Südosten Indiens. Ich bin am 17. Juli 1982 als drittes Kind einer Bauernfamilie in Ravipadu geboren. Ich habe zwei ältere Brüder und einen jüngeren Bruder. Mein Vater ist 1994 mit 46Jahren gestorben, meine Mutter lebt nach wie vor in meinem Heimatdorf.

Seit meiner Kindheit wollte ich Priester werden. Es war und ist mein Wunsch, Menschen das Wort Gottes zu verkünden und die Sakramente zu spenden. Weil ich schon immer als Pfarrer arbeiten wollte, bin ich 2001 nach der zwölften Klasse mit 20 Jahren ins Priesterseminar des Ordens der Missionare vom Kostbaren Blut eingetreten. Dort habe ich im Rahmen der Priesterausbildung zwei Jahre Ordensgeschichte, drei Jahre Philosophie und vier Jahre Theologie studiert. Am 27. April 2011 wurde ich zum Priester geweiht und bin seither Ordenspriester.

Im Jahr 2015 bin ich nach Wien, in die Pfarre Mariahilf, gekommen. Der Anfang war schwer. Ich musste eine neue Sprache und eine neue Kultur kennenlernen. Ich war in einer neuen Umgebung und hatte auch Schwierigkeiten mich dem neuen Klima anzupassen.

Mittlerweile habe ich mich eingewöhnt und fühle mich wohl in Österreich. Die Menschen sind nett, freundlich und immer hilfsbereit. Mir gefällt die Stadt Wien, wo ich immer wieder viele Menschen und verschiedene Kulturen kennenlernen darf.

Im September 2016 wurde ich in Wien in die Pfarrei Hernals versetzt. Hier befindet sich die Wallfahrtskirche Kalvarienberg in der ich als Aushilfskaplan bis vor kurzem arbeitete. Es ist eine große Gemeinde in der Stadt Wien und eine sehr berühmte Kirche in der Stadt. Während meines Dienstes in der Kalvarienbergkirche habe ich in der Pastoral durch Gläubige viele Dinge gelernt.

Nun bekam ich einen weiteren neuen Auftrag als Kaplan von der Pfarrgemeinde Hernals in die Pfarreien Edlitz, Scheiblingkirchen und Ternberg zu wechseln. Ich freue mich die Gemeinden kennenzulernen und bin sehr glücklich hier arbeiten zu dürfen. Ich danke von Herzen unserem lieben Pfarrer Ulrich Dambeckfür seine Einladung, Annahme und besonders für seine Brüderliche Liebe. Gott möge ihn segnen.

 

Ihr Pater Pudota Kondalarao,C.PP.S

(Missionare vom  Kostbaren Blut)

 

 

 




 

 

Joomla templates by a4joomla