Anschaffungen der Pfarre in der letzten Zeit


 

Alle Liturgischen Veranstaltungen in der Fastenzeit, in der Karwoche und zu Ostern finden Sie im Kalender.


 

Stephanusorden für Reg.Rat Hermann Bernsteiner

Anlässlich einer Feierstunde am 20. Jänner 2017 überreichte Weihbischof Franz Scharl unserem langjährigen regens chori für seine zahlreichen Verdienste den Stephanusorden der Erzdiözese Wien.


 


 

Lehenkreuz - Renovierung

Nachdem im Frühjahr die Holzpartie unter PGR-Obmann Martin Pichlbauer das Wäldchen zwischen Hlavka-Zufahrt und Autobahn ausgelichtet hatte, stellte sie fest, dass die dort stehende Lehenkreuz-Kapelle dringend eine Renovierung braucht. Zur Zeit wird daran kräftig gearbeitet und Martin Pichlbauer, Karl Zangl, Rupert Trimmel, Karl und Mathias Herzog und Stocker Christian stellen ihre Freizeit zur Verfügung. 

Durch viele Jahre wurde diese Kapelle von der Familie Lakinger betreut und da gebührt Fritz Lakinger ganz besonderer Dank.

Der Reinerlös von unserem Augustin-Schoppen am 28. August 2016 wird für die Renovierung dieser Kapelle verwendet. Alle, die diesen besonderen Platz schätzen, bitten wir auch um ihre Spende. Abzugeben unter Kennwort "Lehenkreuz" im Pfarrhof oder bei Herrn Martin Pichlbauer.

Mehr Bilder - hier

 

 


 

Bilder von der Erstkommunion in Edlitz

Die Eltern können die Bilder-DVD in der Bibliothek der Pfarre zu den Verleihzeiten abholen
Verleihzeiten:
Freitag von 16:00 - 18:00 Uhr
Sonntag von  9:00 - 11:00 Uhr
 

 

Fr 13. Mai 2016

Wahl des neuen Propstes im Stift Reichersberg!
 
Die Neuwahl war durch den Ablauf der fünfjährigen Amtszeit von Administrator Mag. Gerhard Eichinger notwendig geworden. Gewählt wurde der neue Propst unter dem Vorsitz des Konvisitators der Österreichischen Augustiner Chorherren-Kongregation, Propst Gerhard Rechberger. Zum neuen Propst des Stiftes Reichersberg wurde Markus Grasl gewählt. Ein Termin für die Abtbenediktion, die der Neuerwählte von Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer erbitten wird, steht noch nicht fest.
 
 

 

Amoris Laetitia: Über die Freude an der Liebe


 

Eine etwas andere Anleitung zur Beichte

 


 

In unserer Gegenwart, in unserer Welt voller Gegensätze ehrlich Christ zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Würden wir uns nostalgisch zurück zur Vergangenheit wenden, wären wir kein salz der erde, sondern vielmehr eine Salzsäule wie Lots Frau. Würden wir uns in ein Getto zurückziehen, in ein rosiges Gärtlein privater Frömmigkeit, könnten wir nicht das Licht der Welt sein. Würden wir den politischen Mächten erlauben, unseren Glauben zu instrumentalisieren und ihn in eine Ideologie umzuwandeln, wäre das ein Verrat an unserer Bestimmung zur Freiheit. Glaube ohne Denken ist gefährlich.

Tomáš Halík
Soziologe, Theologe, Religionsphilosoph, Prag

 




 

 Die weiteren Pfarren des Seelsorgeraumes:

 Bromberg Scheiblingkirchen Thernberg 

v

Joomla templates by a4joomla